Schweizerischer Turnverband - STV

Geräteturnen – beliebt und einzigartig

Geräteturnen wie man es in der Schweiz kennt, wird in keinem anderen Land so betrieben und erfreut sich bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen grosser Beliebtheit. Im Einzelturnen boomt die Sportart bei den Turnerinnen richtiggehend, bei den Turnern ist eher eine Stagnation festzustellen.

Einzigartig ist vor allem das Vereinsgeräteturnen. Deshalb durften Schweizer Vereine schon an diversen Anlässen im Ausland, wie Landsturnfeste, Gym-Motion mit Gerätedarbietungen brillieren.

Was beinhaltet Geräteturnen?
Das Geräteturnen fördert den Breitensport und vertritt die Philosophie des Geräteturnens in möglichst perfekter Ausführung.

Einzelturnen (EGT) in acht Kategorien
K1, K2, K3, K4 gelten als Jugendkategorien
K5, K6, K7 und K Damen (ab 22 Jahren), respektive K Herren (ab 28 Jahren) sind die Kategorien der Erwachsenen.
Disziplinen im Einzelgeräteturnen sind: Barren (nur Turner), Boden, Reck, Schaukelringe, Sprung

Sie+Er
Sie+Er ist ein Paarwettkampf in den Disziplinen Boden und Schaukelringe – dazu turnt «Sie» und «Er» eine Einzeldisziplin. Die Turnerin wählt zwischen Reck und Schulstufenbarren, der Turner zwischen Barren und Reck.

Vereinsgeräteturnen (VGT)
Neun Disziplinen umfasst das attraktive Vereinsgeräteturnen: Barren, Boden, Gerätekombination, Reck, Rhönrad, Schaukelringe, Sprung, Schulstufenbarren, Trampolin.

Icon RanglistenIcon ShopIcon RSS FeedIcon FacebookIcon YouTube