Schutzkonzepte Turnsport

Das vorliegende Konzept basiert auf den neuen Empfehlungen des Bundesrates vom 17. Dezember 2021 und den Rahmenvorgaben für Schutzkonzepte im Sport von BASPO/Swiss Olympic und zeigt auf, wie im Rahmen der geltenden, übergeordneten Schutzmassnahmen ein Training im Turnsport stattfinden kann.

2G-Zertifikatspflicht für sportliche Indoor-Aktivitäten und Veranstaltungen
Neu haben zu Innenräumen von Sport- und Freizeitbetrieben sowie zu Veranstaltungen im Innern nur noch geimpfte und genesene Personen Zugang (2G). Wo die Maske nicht getragen werden kann, wie bei intensivem Sport, sind nur noch geimpfte und genesene Personen zugelassen, die zusätzlich ein negatives Testresultat vorweisen können (2G+). Personen, deren
Impfung, Auffrischimpfung oder Genesung nicht länger als vier Monate zurückliegt, sind von dieser Testpflicht ausgenommen. Alle Informationen und Massnahmen zu der Durchführung von Anlässen und Wettkämpfen, siehe «Vorlage Schutzkonzept für Wettkämpfe» auf unserer Website.

Was gilt für Leistungssportlerinnen und Leistungssportler mit einem nationalen oder regionalen Leistungsausweis von Swiss Olympic (Swiss Olympic Card) sowie bei Mannschaftssportarten im professionellen oder semiprofessionellen Betrieb?
Mit einem Impf- Genesungs- oder Testzertifikat (3G) haben sie Zugang zu öffentlich zugänglichen Innenräumen von Einrichtungen und Betrieben und müssen keine Maske tragen.

Gemischte Trainingsgruppen
In Trainingsgruppen mit Personen unter 16 Jahren und Teilnehmer über 16 Jahren, gilt für alle
über 16 Jahren die 2G-Zertifikatspflicht.

Muki-Turnen
Im Muki-Turnen in Innenräumen gilt die 2G-Zertifikatspflicht für alle über 16 Jahren.

Leitersituation
Für Trainer und Trainerinnen ab 16 Jahren gilt die 2G-Zertifikatspflicht.

Schutzmaskenpflicht
In öffentlich zugänglichen Innenräumen gilt eine grundsätzliche Maskenpflicht. Davon ausgenommen sind bei der eigentlichen Sportausübung im Amateur- und Breitensport nur Personen, die geimpft, genesen und negativ getestet sind (2G+). Personen deren vollständige Impfung, Auffrischimpfung oder Genesung nicht mehr als 120 Tage zurückliegt, sind von der Testpflicht ausgenommen. Die Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren müssen im Sport keine Maske tragen.

Symptomfrei ins Training und Einhaltung der Hygieneregeln
Es ist weiterhin sehr wichtig, dass nur Turnerinnen und Turner sowie Leiterinnen und Leiter ohne Krankheitssymptome das Training besuchen und dass die Hygieneregeln eingehalten werden.

F.A.Q. – Fragen und Antworten für den Sport
Das Bundesamt für Sport hat ein F.A.Q. erstellt, in dem die wichtigsten Fragen beantwortet werden, die sich für den Sport aufgrund des Bundesrat-Entscheides ergeben.

2G-Zertifikatspflicht an STV-Anlässen
Bis auf weiteres gilt an allen Anlässen und Kursen des STV eine 2G-Zertifikatspflicht.

Empfehlung Vereinsversammlung

Gemäss Abklärungen mit dem Bundesamt für Justiz und deren Ausführungen auf dem FAQ Coronavirus und Generalversammlungen ist es möglich Vereinsversammlungen unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Veranstaltungsregeln durchzuführen (Siehe Punkt 1, FAQ Coronavirus und Generalversammlungen).
Eine Kombination der unterschiedlichen Durchführungsformen (physisch und elektronisch oder schriftlich) ist nicht möglich (Punkt 2, FAQ Coronavirus und Generalversammlung, Covid-19-Verordnung 3, Art. 27).

Der Schweizerische Turnverband empfiehlt den Vereinen, die die Vereinsversammlung nicht nach den aktuell geltenden Veranstaltungsregeln organisieren können, die Vereinsversammlung schriftlich oder elektronisch durchzuführen oder die Vereinsversammlung in den Frühsommer 2022 zu verschieben.

Weitere Informationen zu den schriftlichen oder elektronischen Durchführungen erfahren Sie hier.

Kantonale und lokale Auflagen

Die Kantone haben das Recht, die Massnahmen des Bundes zu erleichtern oder zu verschärfen. Wir bitten die Corona-Beauftragten Personen der Vereine, die Seiten der Kantone zu konsultieren und ihre Trainings unter Einhaltung der kantonalen Auflagen zu gestalten. Des Weiteren wird empfohlen, in regelmässigem Kontakt mit den Gemeinden rsp. mit den Betreibern der Turnhallen und Sportanlagen zu stehen.

Appell an die Solidarität

Der STV appelliert an sämtliche Turnerinnen und Turner, die Massnahmen des Bundesrates zur Bekämpfung des Corona-Virus zu unterstützen. Nur so kommen wir dem Ziel einer gewissen Normalität für das Turnjahr 2022 wieder etwas näher. Der STV prüft laufend und mit Hochdruck, wie im kommenden Jahr die entsprechenden Wettkämpfe wieder durchgeführt werden können.

Co-Partner

Partner