Schutzkonzepte Turnsport

Das vorliegende Konzept basiert auf den neuen Empfehlungen des Bundesrates vom 8. September 2021 und den Rahmenvorgaben für Schutzkonzepte im Sport von BASPO/Swiss Olympic und zeigt auf, wie im Rahmen der geltenden, übergeordneten Schutzmassnahmen ein Training im Turnsport stattfinden kann.

Zertifikatspflicht für Veranstaltungen im Innern
An Veranstaltungen in Innenräumen gilt neu eine Zertifikatspflicht. Bei Veranstaltungen im Freien gelten die bisherigen Regeln: Für Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen besteht eine Covid-Zertifikatspflicht, kleinere Veranstaltungen im Freien können entscheiden, ob der Zugang auf Personen mit Zertifikat eingeschränkt wird.

Zertifikatspflicht für sportliche und kulturelle Indoor-Aktivitäten
Für Personen, die sportliche oder kulturelle Aktivitäten ausüben, gibt es in Aussenbereichen keine Einschränkungen. Bei Aktivitäten in Innenräumen wird der Zugang auf Personen mit Covid-Zertifikat eingeschränkt. Diese Beschränkung gilt nicht für beständige Gruppen von maximal 30 Personen, die in abgetrennten Räumlichkeiten regelmässig zusammen trainieren.

Gemischte Trainingsgruppen
In Trainingsgruppen mit Personen unter 16 Jahren und Teilnehmer über 16 Jahren, gilt die Gruppengrösse von max. 30 Personen (inkl. Leiter). Ansonsten gilt auch hier die Zertifikatspflicht für alle über 16 Jahren.

Muki-Turnen
Im Muki-Turnen in Innenräumen sind max. 30 Personen erlaubt (inkl. Kinder), ansonsten gilt auch hier die Zertifikatspflicht für alle über 16 Jahren.

Leitersituation
Bei Kindern und Jugendlichen, die noch nicht 16-jährig sind, gibt es keine Einschränkungen. Wenn die Anzahl (Kinder und Trainer) 30 übersteigt, brauchen die Ü16, also in der Regel alle Trainer, ein Zertifikat.

Symptomfrei ins Training und Einhaltung der Hygieneregeln
Es ist weiterhin sehr wichtig, dass nur Turnerinnen und Turner sowie Leiterinnen und Leiter ohne Krankheitssymptome das Training besuchen und dass die Hygieneregeln eingehalten werden.

F.A.Q. – Fragen und Antworten für den Sport
Das Bundesamt für Sport hat ein F.A.Q. erstellt, in dem die wichtigsten Fragen beantwortet werden, die sich für den Sport aufgrund des Bundesrat-Entscheides ergeben.

Zertifikatspflicht an STV-Anlässen
Bis auf weiteres gilt an allen Anlässen und Kursen des STV eine Zertifikatspflicht.

Kantonale und lokale Auflagen

Die Kantone haben das Recht, die Massnahmen des Bundes zu erleichtern oder zu verschärfen. Wir bitten die Corona-Beauftragten Personen der Vereine, die Seiten der Kantone zu konsultieren und ihre Trainings unter Einhaltung der kantonalen Auflagen zu gestalten. Des Weiteren wird empfohlen, in regelmässigem Kontakt mit den Gemeinden rsp. mit den Betreibern der Turnhallen und Sportanlagen zu stehen.

Appell an die Solidarität

Der STV appelliert an sämtliche Turnerinnen und Turner, die Massnahmen des Bundesrates zur Bekämpfung des Corona-Virus zu unterstützen. Nur so kommen wir dem Ziel einer gewissen Normalität für das Turnjahr 2021 wieder etwas näher. Der STV prüft laufend und mit Hochdruck, wie im kommenden Jahr die entsprechenden Wettkämpfe wieder durchgeführt werden können.

Co-Partner

Partner