Kurse & Lager

Informationen zum Kurswesen - vorläufig gültig ab 26. Juni 2021

Auf Bundesebene gibt es keine Einschränkung der Gruppengrössen mehr, weder für Präsenzunterricht, noch für sportpraktische Ausbildungsteile oder Sport allgemein. Die Kantone oder Infrastruktu-ren können jedoch restriktivere Vorgaben erlassen. Diese gilt es für Kurse/Module im betreffenden Kanton/Infrastruktur zu berücksichtigen.  
Nach wie vor gilt es, folgende Massnahmen konsequent zu befolgen:

  • Schutzkonzepte sind für Gruppenaktivitäten nach wie vor zu erarbeiten und umzusetzen (gem. Art. 10 und 20 (sportspezifisch) der Covid-19-Verordnung besondere Lage).
    → Für die Durchführung von STV - Kurse werden die unterschiedlichen Schutzkonzepte des Kantons, der Infrastruktur und des Turnsport berücksichtigt.
  • In öffentlich zugänglichen Innenräumen gilt nach wie vor Maskenpflicht.
  • Beim Sporttreiben kann sowohl drinnen wie draussen auf das Tragen einer Maske und die Abstandswahrung verzichtet werden (gem. Art. 20 der Covid-19-Verordnung besondere Lage).
  • Bei sportlichen Aktivitäten in Innenräumen müssen – insofern der Zugang nicht auf Personen über 16 Jahre mit Zertifikat beschränkt wird – die Kontaktdaten erhoben werden. Ebenso muss eine wirksame Lüftung vorhanden sein.

Durchführung von J+S Jugendlager

Lager sind unter Einhaltung der aktuell gültigen Schutzvorgaben (des Bundes, der Kantone und der Anlagebetreiber) ohne generelle Einschränkung der Gruppengrösse durchführbar. Es muss ein Schutzkonzept erstellt werden.

Jede Organisation muss die Rahmenvorgaben für die Erstellung ihres eigenen Lagerschutzkonzepts konsequent umsetzen. Die Verantwortung der Einhaltung aller Rahmenvorgaben liegt bei der Lagerleitung. Zentral ist, dass die Rahmenvorgaben für Kultur-, Freizeit- und Sportlager vollständig, wiederholt und klar vor und während dem Lager allen Beteiligten kommuniziert werden. Nur so werden die Lagerteilnehmenden die Massnahmen mittragen und einhalten. Die Organisatoren sind selber verantwortlich, ein geeignetes Schutzkonzept zu erstellen und einzuhalten, welches die geltenden Vorgaben des Bundes und allfällige restriktivere Vorgaben der Kantone (ausschlaggebend ist der Kanton, in welchem das Lager stattfindet) berücksichtigt. Wichtig ist dabei eine enge Abstimmung mit den Schutzkonzepten der Infrastrukturanbietenden (Lagerhausverwaltungen, Zeltplätzen, Sportinfrastrukturen u. a., siehe auch Merkblatt Testing).

Umsetzung STV-Jugendlager
Der STV bittet alle Teilnehmenden vor der Anreise ins Lager einen Selbsttest durchzuführen. Bei einem positiven Testergebnis ist eine Teilnahme am Lager ausgeschlossen. Der STV appelliert an die Selbstverantwortung jedes Einzelnen.

Co-Partner

Partner