Olympia-Hauptprobe gegl√ľckt

  • 03. Juli 2021

  • Thomas Ditzler

  • Archiv STV/Jasmin Schneebeli-Wochner

Dem Schweizer Olympia-Team der Kunstturner ist die Hauptprobe f√ľr Tokio gegl√ľckt. Die Schweizer gewinnen am Samstag, 3. Juli 2021 den L√§nderkampf in Magglingen gegen ihre spanische Konkurrenz deutlich. Einzig Joel Plata konnte im Einzel-Mehrkampf einem starken Schweizer Kollektiv Paroli bieten.

Schweiz gegen Spanien. Das Duell, welches es wenige Stunden zuvor bereits in St. Petersburg im Rahmen der Fussball-Europameisterschaften gegeben hatte, stand am Samstag, 3. Juli 2021 erneut auf dem Programm. Anstatt im Fussball, duellierten sich in Magglingen die besten Kunstturner der beiden Nationen in einem L√§nderkampf. F√ľr die Schweizer Athleten stellte dieser Wettkampf den letzten Ernstkampf vor dem grossen Saisonh√∂hepunkt, den Olympischen Sommerspiele in Tokio dar. Anders als in St. Petersburg, als sich die Schweizer der spanischen Equipe knapp geschlagen geben musste, waren es in Magglingen Eddy Yusof und Co. die sich nach dem Wettkampf √ľber den Sieg freuen durften. Der frischgebackene Schweizer Meister im Mehrkampf und seine Teamkollegen lagen in der Endabrechnung beinahe f√ľnf Punkte vor ihrer spanischen Konkurrenz (250.800). Mit 255,600 Punkten entschieden die Schweizer Kunstturner das Duell deutlich und konnten sich so f√ľr die schmerzliche und knappe Niederlage der Fussballer gegen dieselbe Nation revanchieren.

Hauptprobe f√ľr die Schweizer Athleten und ihren Staff gegl√ľckt. Foto STV
Die Schweizer glänzen durch ein starkes Kollektiv und gewinnen den Länderkampf gegen Spanien. Foto STV
Joel Plata (Mitte) kann sich als einziger Spanier gegen das Schweizer Kollektiv stemmen. Plata verdrängt Eddy Yusof (links) und Christan Baummann auf die Ränge zwei und drei. Foto STV

Starkes Schweizer Kollektiv

√Ąhnlich wie die Schweizer Fussballer gl√§nzten in Magglingen die Kunstturner mit einer √ľberzeugenden und soliden Teamleistung. Zwar sorgte Joel Plata mit 84,000 Punkten f√ľr einen spanischen Erfolg in der Mehrkampf Einzelwertung. Hinter Plata reihten sich mit Eddy Yusof, Christian Baumann, Pablo Br√§gger und Benjamin Gischard auf den R√§ngen zwei bis f√ľnf allesamt Schweizer Athleten ein. Mit seinen 83,750 Punkten gl√§nzte Yusof als Zweiter nicht nur als bester Schweizer Mehrk√§mpfer in diesem L√§nderkampf, sondern best√§tigte damit einmal mehr, dass er sich derzeit in einer bestechenden Form befindet. Mit 83,700 Punkten belegte knapp hinter Yusof Christan Baumann den dritten Rang in Mehrkampf.

Die Schweizer Kunstturn-Equipe darf damit von einer gelungenen Olympia-Hauptprobe sprechen und kann mit diesem Resultat positiv Richtung Tokio blicken. Neben Plata standen f√ľr Spanien zudem Nicolau Mir, Nestor Abad und Thierno Diallo im Einsatz.