Weitere sieben Schweizer Meistertitel vergeben

1. Dezember 2019

Auch am zweiten Tag der Schweizer Meisterschaften Vereinsturnen Jugend in Bellinzona zeigten die Jungturnerinnen und -turner motiviert und leidenschaftlich ihre Vorführungen. Fünf Riegen schafften die Titelverteidigung, dreimal stieg jemand Neues zuoberst aufs Podest.

«Grandissimo», einfach grossartig – so lässt sich die SM Vereinsturnen Jugend (SMVJ) in einem Wort beschreiben. «Das Niveau war wiederum extrem hoch – im Geräteturnen und in der Gymnastik», bilanzierte Gesamtwettkampfleiterin Corina Vonplon. Die Gruppe des Organisatorvereins SFG Bellinzona zeigte sich vor Heimpublikum von seiner besten Seite. Mit ihrer Gymnastikdarbietung erzielten die Tessinerinnen die Maximalnote 10,0. Damit verteidigten sie ihren SM-Titel in der Gymnastik Bühne der Kategorie B. Vier weitere Vereine konnten ihre Titel verteidigen: BTV Luzern (Sprung Kat. A), TV Neftenbach (Barren A), Getu Flaachtal (Schulstufenbarren A) und FSG Veyrier I (Gymnastik m. Handgerät A).

Trotz Unglück im Glück
An den Schaukelringen zeigte die Riege von Vevey Jeunes-Patriotes starke Nerven. Obwohl sich kurz vor ihrem Start eine Turnerin verletzte, präsentierte sie ihr Programm einwandfrei. Damit holte sie den Schweizer Meistertitel, nach 2011, wieder ins Waadtland. Der TV Benken, Sieger 2017 und 2018 in dieser Disziplin, musste sich mit dem Silberplatz begnügen. Die 25 Turnerinnen der Damenriege Eschlikon liessen mit ihrer Schulstufenbarren-Vorführung die Titelverteidigerinnen von Sins-Oberrüti hinter sich. Als einziger Verein in der Disziplin Trampolin trat der TV Möriken-Wildegg an. Ob es am Eidgenössischen Turnfest 2019 lag, dass alle anderen Trampolinriegen dieses Jahr den Aufwand für die SM-Teilnahme scheuten?

Genf mit den meisten «Medaillen»
Mit vier Gold-, drei Silber- und vier Bronzeplätzen findet sich Genf zuoberst im Medaillenspiegel wieder (Medaillen in dem Sinn gab es aber keine, sondern Pokale). Ebenfalls viermal Gold ging in den Kanton Zürich. Der Kanton Waadt folgt mit insgesamt neun Podestplätzen (3 x Gold, 3x Silber, 3x Bronze), vor dem Aargau mit acht (2/4/2). Die Hans-Heinrich-Bächi-Trophy, ein mit 2000 Franken dotierter Spezialpreis für die Riegen mit den meisten startenden Turner/-innen im Geräteturnen ging dieses Jahr an den DTV Wettingen (46 Ti/Tu, Sprung Kat. A) und die SFG Mendrisio (30 Ti/Tu, Boden Kat. B).

Die SM Vereinsturnen Jugend in Bellinzona bewies einmal mehr, dass die Turnzukunft gesichert ist.

Die Schweizer Meistervereine 2019 auf einen Blick
Barren A: TV Neftenbach 9,43.
Boden A: STV Balgach 9,70 Punkte
Boden B: Lausanne-Ville Jeunesse 9,05
Gerätekombination A: TV Kirchberg (BE) 9,47
Gerätekombination B: Lausanne Union Jeunesse 8,90
Reck A: Getu Flaachtal 9,11
Schulstufenbarren A: Getu Flaachtal 9,65
Schulstufenbarren B: DR Eschlikon 9,24
Schaukelringe A: FSG Vevey Jeunes-Patriotes Jeunesse 9,33
Sprung A: BTV Luzern 9,46
Gymnastik Bühne A: FSG Veyrier und FSG Lancy, beide 9,90
Gymnastik Bühne B: SFG Bellinzona 10,0
Gymnastik mit Handgerät A: FSG Veyrier 9,80
Gymnastik mit Handgerät B: 1. FSG Lancy 9,65
Gymnastik Kleinfeld A: GG Kreuzlingen 9,38

Die Disziplinensieger 2019 (weniger als 3 Vereine am Start)
Trampolin A: STV Möriken-Wildegg 9,34
Reck B: Getu Flaachtal 8,81
Gymnastik Kleinfeld B: TV Sins 9,18

Resultate
Mehr: www.smvjugend.ch und im GYMlive 6/2019 (Erscheint am 12. Dezember 2019)

Text: Alexandra Herzog
Fotos: Peter Friedli


Main Partner

Co-Partner

Partner