Team Deutschland gewinnt den Swiss Cup Zürich

18. November 2018

Team Deutschland mit Elisabeth Seitz und Marcel Nguyen gewinnt den 36. Swiss Cup Zürich vom Sonntag, 18. November 2018 im Hallenstadion Zürich vor Russland und dem Team Pan-America (BRA/CAN). Für die Schweizer Teams war dieses Jahr bereits nach der Vorrunde Schluss.

Ein starkes Teilnahmefeld bot den 6700 Zuschauerinnen und Zuschauern am 36. Swiss Cup Zürich vom Sonntag, 18. November 2018 im Hallenstadion Zürich einen hochstehenden Wettkampf. Am Ende konnte Team Deutschland mit Elisabeth Seitz und Marcel Nguyen die Swiss Cup Zürich Trophäe in die Höhe stemmen. Im Final, der bei null beginnt, kam es zum spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen mit Russland. Alle konnten sich gegenüber der Vorrunde nochmals steigern. Obwohl der Russe Nikita Nagornii am Barren die Tageshöchstnote von 15,450 erturnte, holte sich Deutschland mit 14,700 Punkten am Stufenbarren und 14,850 am Barren mit 0,175 Zählern Vorsprung den Sieg. Der dritte Platz ging an das Team Pan-America mit der Brasilianerin Jade Barbosa und dem Kanadier Cory Paterson, welches sich eher überraschend in den Final geturnt hatte.

Trotz solider Leistungen reichte es den Schweizern nicht über die Vorrunde hinaus.

Schluss in der Vorrunde
Für die Schweizer Duos war dieses Jahr bereits nach der Vorrunde Schluss. Lag Schweiz I mit Ilaria Käslin und Oliver Hegi nach dem 1. Durchgang noch auf Rang 5, fielen sie nach dem 2. Durchgang auf den siebten Platz zurück. «Es waren dieses Jahr extrem starke Teams am Start. Wir haben unser Bestes gegeben und es hat Spass gemacht. Das ist die Hauptsache», meinte Käslin am Ende des Wettkampfs. Für Schweiz II mit Leonie Meier und Pablo Brägger blieb nur der zehnte und letzte Rang. Meier, die zum ersten Mal am Swiss Cup Zürich turnte, zeigte sich aber dennoch zufrieden. «Für mich war es eine tolle Erfahrung», so die 16-Jährige.

Text: Alexandra Herzog
Fotos: Christian Klingler

Main Partner

Co-Partner

Partner