Keine Cup-Sieger in diesem Jahr

15. März 2020

Die Korbball-Finalrunde der Damen und Herren von Mitte März, welche beide wegen des Corona-Virus zuerst neu angesetzt wurden, sind nun abgesagt. Somit wird es in der Saison 2019/20 keine Cup-Sieger geben. Die U20-Aufstiegrunde wird jedoch erst im Herbst gespielt.

Kein Sieger im Korbball-Hallencup 2020, eine verkürzte Feldsaison im kommenden Sommer und die geplanten U20-Aufstiegsrunde in den Oktober verschoben. Das Coronavirus hat auch in der Korbballszene für einigen Wirbel und gar einem abrupten Ende der Hallensaison 2019/2020 gesorgt. Einst auf Mitte März angesetzt, wurde die Korbball-Cup-Finalrunde der Damen und Herren zuerst um einen Monat auf Mitte April verschoben. Nachdem sich die Lage in der Schweiz weiter verschärft hatte und die nationale Notlage bestimmt wurde, sahen sich die Korbball-Verantwortlichen zu erneuten Massnahmen gezwungen. «Die Absage des Cups ist uns sehr schwergefallen, gerade weil dieser Anlass für viele immer speziell ist», sagt Fachbereichsleiter Markus Fellmann. 

Ein Novum in der Cup-Geschichte
Eine Korbball-Saison ohne Cupsieger? Ein Novum in der Geschichte dieser Sportart. Aber: «Eine erneute Cup-Verschiebung hätte mit all den anderen bereits bevorstehenden Korbball-Terminen keinen Sinn gemacht», so der Fachbereichsleiter. Die Absage aller STV-Termine bis Ende Juni hat nun auch Auswirkungen auf die Feldsaison, die Schweizer Meisterschaften 2020. Diese hätte sowohl bei den Damen als auch bei den Herren Anfang Mai gestartet. Mit den Weisungen des nationalen Verbandes fällt nun die ganze Vorrunde aus. Die Meisterschaft wird in diesem Jahr nun als Alternative mit einer einfachen Spielrunde auszutragen. Der Rückrundenstart ist derzeit auf Anfang August terminiert. Auch im Bezug auf die U20-Aufstiegsspiele musste eine Lösung gefunden werden. Diese wurden neu auf den 25. Oktober angesetzt, zwei Wochen bevor die neue U20-Meisterschaft beginnen wird.

Alle Termine und Spieldaten hier.

Text: Thomas Ditzler

Main Partner

Co-Partner

Partner