Eröffnungsfeier – Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

11. Juli 2019

Eröffnungsfeier und Dornbirn-Special. Der Gymnaestrada-Mittwoch hat gleich für zwei turnerische Spektakel im Stadion Birkenwiese gesorgt. Quasi als Vorspeise, präsentierten sich die zahlreichen Nationen bei den Gruppenvorführungen.

«Hallo Dornbirn. Hallo Sonne.» Mit diesem Satz begrüsste Morinari Watanabe, Präsident des Weltturnverbandes, auf Deutsch die Besucher und Turnenden an der Eröffnungsfeier im Stadion Birkenwiese. Drei Tage später als eigentlich geplant, konnte die Eröffnungsfeier, die wegen eines Gewitters vom Sonntag auf den Mittwoch, 10. Juli 2019 verschoben werden musste, dennoch durchgeführt werden – zum Glück. Denn die mehrstündige Show, bei der neben der Präsentation der verschiedenen Nationen auch ein 45-minütiges Turnspektakel geboten wurde, war ein farbenfrohes Feuerwerk mit viel Abwechslung und zahlreichen Darbietungen.


Die Eröffnungsschau, die von OK-Präsidentin Marie-Louise Hinterauer in Anlehnung an die Verschiebung auch als «Mid Time Show» bezeichnet wurde, war selbstredend der Höhepunkt am Gymnaestrada-Mittwoch. Zuvor stand der Vormittag ganz im Zeichen der verschiedenen Gruppenvorführungen, bei denen auch insgesamt zwölf Schweizer Teams ihr Können dem Publikum präsentierten. Den Abschluss machte das «Dornbirn-Special», das nur wenige Stunden nach der Eröffnungsfeier das «Birkenwiese»-Publikum erneut zu begeistern vermochte.

Text: Thomas Ditzler
Fotos: Thomas Ditzler, Martin Jörg und Corinne Weber

Main Partner

Co-Partner

Partner