Die Vorrunde der SM Korbball 2019 ist abgeschlossen

4. Juni 2019

Es ist Halbzeit in der Schweizer Korbball-Meisterschaft 2019. Die Vorrunde ist beendet. . Zwar ist noch nichts entschieden, aber man kann erahnen, wer um den Titel- und wer gegen den Abstieg kämpfen wird.

Am 25. Mai 2019 konnten die Herren der Nationalliga A in Pfaffnau nicht wie gewohnt drei Spiele austragen. Wegen eines Gewitters mussten die letzten Spiele abgesagt werden. Somit hat jede Mannschaft acht Partien auf dem Konto. Das neunte wird im Rahmen der Rückrunde nachgeholt. Nach der Vorrunde führt Pieterlen mit 15 Punkten vor Altnau-Kreuzlingen (14 Punkte) die NL-A-Tabelle an. Die letztplatzierte Mannschaft aus Büsingen kommt nach der ersten Saisonhälfte nicht über einen Punkt hinaus. In der NL B steht Bözberg weiterhin ganz oben in der Tabelle (15 Punkte). Auch wenn die Aargauerinnen am letzten Spieltag nicht die maximale Punkteausbeute erreicht haben, liegen sie immer noch drei Punkte vor Hochwald-Gempen.

Bernerinnen sind in Front
Am Sonntag, 2. Juni 2019 spielten die Damen ihre dritte Runde in Urtenen. In der NL A liegt Täuffelen mit 18 Punkten auf dem ersten Zwischenrang. Die Verfolger Erschwil-Grindel und Urtenen I sind beide Punktgleich auf Rang 2 (15 Punkte). Aufsteiger Unterkulm scheint noch nicht ganz Anschluss in der NL A gefunden zu haben und liegt mit null Punkten am Tabellenende. Bei den Damen in der NL B marschiert Urtenen II weiter voran. Sie konnten vor ihrer Heimkulisse alle drei Spiele gewinnen und haben jetzt mit 18 Punkten, sechs Zähler Abstand auf Menznau, Willisau und Pfyn (12).
Text: Marc Hendriks
Foto: STV/Peter Friedli

Alle Korbball-Infos hier.
Alle Korbball-Resultate hier.

Main Partner

Co-Partner

Partner