Brägger und Käslin heissen die Schweizer Meister im Mehrkampf

22. September 2018

Pablo Brägger und Ilaria Käslin heissen die neuen Kunstturn-Schweizer Meister im Mehrkampf. Am Wettkampf vom Samstag, 22. September in Frauenfeld setzten sich zwei der Favoriten im Elite-Wettkampf durch.

Gespannt durfte man am Samstag, 22. September in Frauenfeld nicht nur auf den Auftritt des amtierenden Reck-Europameisters Oliver Hegi, sondern auch auf die Rückkehr von Pablo Brägger in den Wettkampf-Rhythmus sein. Nach einer mehrmonatigen Verletzungspause meldete sich der Ostschweizer an den Schweizer Meisterschaften im Mehrkampf zurück. Sein Comeback krönte Brägger gleich mit dem Schweizer Meistertitel im Mehrkampf. Dabei gelang ihm der Start in den Wettkampf überhaupt nicht – und dies an seinem Paradegerät Reck. Brägger muss einen Sturz in Kauf nehmen. Danach zeigt der Turner des STV Oberbüren jedoch einen sehr soliden Auftritt. Allen voran am Pferdpauschen (14.100) sorgte Brägger für den Unterschied. Mit einer Gesamtnote von 81.815 sicherte sich Pablo Brägger drei Jahre nach seinem letzten Mehrkampf-Meistertitel erneut die Goldmedaille – und dies fast vor der eigenen Haustüre in der Ostschweiz. Hinter Brägger belegten Benjamin Gischard (81.449) und Christian Baumann (80.799) die Plätze zwei und drei. Anders sah die Gemütslage hingegen beim Aargauer Hegi aus. Zwar gelang ihm ein perfekter Start, ebenfalls an seinem Paradegerät Reck, danach schlichen sich aber immer wieder kleine Fehler ein. Am Ende musste sich Oliver Hegi mit dem fünften Schlussrang begnügen.


Erster Mehrkampf-Titel für Käslin
Einen perfekten Wettkampftag erwischte derweil Ilaria Käslin. Die Tessinerin war in drei von deren vier Geräten die Beste in der Turnhalle Auenfeld. Mit über zwei Punkten Vorsprung feierte die Tessinerin in Frauenfeld ihren ersten Schweizer Meistertitel im Mehrkampf. Ihrer Gesamtnote von 53.200 kam Leonie Meier (51.000) noch am nächsten. Die Aargauerin setzte sich im TV-Lenzburg-internen-Duell gegen Anina Wildi durch. Wildi sicherte sich mit 50.300 Punkten die Bronzemedaille.


Neben den Mehrkampfmedaillen, ging es an diesem Samstagabend zugleich auch noch um die Meistertitel in den Einzelgeräten. Bei den Männern gingen die Schweizer Meistertitel an Moreno Kratter (Boden), Pablo Brägger (Pferd), Eddy Yusof (Ringe), Benjamin Gischard (Sprung), Christian Baumann (Barren) und Oliver Hegi (Reck). Bei den Frauen sicherten sich Céline Sidler (Sprung), Stefanie Siegenthaler (Stufenbarren) und Ilaria Käslin (Balken und Boden) die Einzelgeräte-Titel.

Bereits am Sonntag stehen die Kunstturnerinnen und Kunstturner in Frauenfeld bei «Das Duell» im Wettkampf-Einsatz.

Text und Videos: Thomas Ditzler

Main Partner

Co-Partner

Partner