Schweizerischer Turnverband - STV

Geräteturnen

Geräteturnen unterscheidet sich in der Schweiz vom Kunstturnen, im Gegensatz zum internationalen Verständnis, wo der Begriff Geräteturnen mit dem Begriff Kunstturnen gleichgesetzt wird. Im Geräteturnen sind die Schwierigkeitsgrade tiefer als im Kunstturnen. Die korrekte technische Ausführung der Elemente und eine saubere Haltung werden stärker gewichtet als der Schwierigkeitswert.

Die Männer turnen an den Einzelwettbewerben an fünf Geräten (Barren, Boden, Reck, Schaukelringe, Minitramp-Sprung). Die Frauen bestreiten einen Vierkampf mit Boden, Reck, Schaukelringe und Minitramp-Sprung.

Das Vereinsgeräteturnen ist eine typisch schweizerische Spezialität. Ein Verein, eine Riege mit mindestens 6 Turnenden präsentiert eine Vorführung zu Musik. Bewertet werden die Einzelausführung, die Synchronität und die Programmgestaltung.

Die Sportart Geräteturnen ist als Ressort in der Abteilung Breitensport eingegliedert und ist die grösste Kernsportart im STV. 30 ehrenamtliche Funktionäre arbeiten in einem professionellen Umfeld zugunsten der attraktiven Sportart. Einzelgeräteturnen, Vereinsgeräteturnen und Geräteturnen Sie+Er wird gefördert.

Icon RanglistenIcon ShopIcon RSS FeedIcon FacebookIcon YouTube