Schweizerischer Turnverband - STV

Kunstturnen: Rang 16 und 21 im WM-Mehrkampffinal

31.10.18 16:50

Die beiden Schweizer Mehrkämpfer Oliver Hegi und Pablo Brägger beenden den Wettkampf vom Mittwoch, 31. Oktober 2018 an den Kunstturn-Weltmeisterschaften auf den Plätzen 16 und 21. Weltmeister wird der Russe Artur Dalaloya.

Ein Wettkampf mit Sonnen- und Schattenseiten zeigten die beiden Schweizer Kunstturner Oliver Hegi und Pablo Brägger zum Abschluss ihres Einsatzes an den diesjährigen Weltmeisterschaften im Kunstturnen in Doha (QAT). Im Mehrkampffinal vom Mittwoch, 31. Oktober 2018 belegten die beiden Schweizer die Ränge 16 (Hegi) und 21 (Brägger).

Das Schweizer Duo zeigte zwar an den sechs Geräten immer wieder sehr gute Übungen, mussten jedoch auch Stürze in Kauf nehmen, was beiden Athleten ein besseres Resultat verunmöglichte. An den Ringen stürzte Oliver Hegi gleich zu Beginn seines Sechskampfes bei der Landung. Eine durchschnittliche Barrenübung endete dann in der dritten Rotation für Pablo Brägger mit einem Sturz bei der Landung. Und auch zum Abschluss des Wettkampfes hatten Hegi und Brägger mit dem Zittergerät Pauschenpferd zu kämpfen. Dazwischen zeigten die beiden Schweizer Mehrkämpfer jedoch sehr gute Darbietungen. So gelang Pablo Brägger im Sprung eine deutliche Verbesserung im Vergleich zu seinen vorherigen WM-Einsätzen. Mit weniger Risiko in der Übung gelang ihm ein sicherer Sprung mit einer Note von 14.200. Hegi legte am selben Geräte mit 14.000 Punkten nach.

Der amtierende Europameister am Reck zeigte dann auch an seinem Paradegeräte eine sehr starke Darbietung, die mit 14.133 Punkten belohnt wurde. Ebenso stark turnte Oliver Hegi zuvor am Barren (14.666). Auch Hegis Vorgänger als Europameister wusste am Reck zu überzeugen. Pablo Brägger wurde mit einer 13.566 gewertet. Eine noch bessere Darbietung zeigte der Ostschweizer dann am vorletzten Gerät, am Boden. Seine 14.133 Punkte bedeuteten für ihn seine zweitbeste Bewertung im Mehrkampffinal. Der Wettkampf war für beide Schweizer letztlich jedoch eine regelrechte Berg- und Talfahrt.

Die Leistung der beiden Mehrkämpfer darf sich zum Abschluss des Schweizer Auftritts an den diesjährigen Kunstturn-Weltmeisterschaften in Doha aber dennoch zeigen lassen. Mit den Noten 80.481 (Hegi) und 79.032 (Brägger) resultieren die Plätze 16 und 21. Für eine noch bessere Platzierung fehlte den beiden Schweizern an diesem Wettkampftag letztlich schlichtweg die nötige Konstanz.

Text: Thomas Ditzler

 Weltmeisterschaften, Kutu M, Mehrkampffinal, Doha (QAT) (238 kB)

Icon RanglistenIcon ShopIcon RSS FeedIcon FacebookIcon YouTube

Top Events

Weitere Events
Swiss Cup Zürich

18. November 2018, Zürich

 

SM Aerobic

24./25. November 2018, Frauenfeld

 

SMV Jugend

1./2. Dezember 2018, Kreuzlingen

 

Eidgenössisches Turnfest

13.–23. Juni 2019, Aarau

 

16. Welt-Gymnaestrada

7.–13. Juli 2019, Dornbirn

 

Faustball WM der Männer

11. - 17. August 2019, Winterthur