Schweizerischer Turnverband - STV

Korbball: Schweizer Meister/-innen 2018 stehen fest

08.09.18 21:59

An der Schlussrunde der Schweizer Korbballmeisterschaften vom Samstag, 8. September 2018 in Erlen konnten sich die Damen von Täuffelen und die Herren von Pieterlen den NL-A-Titel sichern. Erschwil, Büsingen (Herren) sowie Unterkulm und Wolfenschiessen (Damen) steigen als NLB-Erst- und -Zweitplatzierte in die höchste Liga auf.

Die NL-A-Medaillengewinner (v. o.): Pieterlen
(Schweizer Meister), Neuenkirch (2.),
Bachs (3.).

Die NL-A-Medaillengewinnerinnen (v. l.):
Urtenen (3.), Täuffelen Schweizer
Meisterinnen), Bachs (2.)

Bei den Frauen stand Täuffelen bereits vor der Schlussrunde vom Samstag, 8. September 2018 in Erlen (Organisator: STV Zihlschlacht) als Schweizer Meister fest. Dennoch gaben die Bernerinnen nochmal Vollgas, entschieden auch die letzten drei Spiele für sich. Somit gehen sie ungeschlagen aus dieser Meisterschaft hervor. «Das war unser Ziel. Aber wir konnten die Schlussrunde auch einfach geniessen», freut sich Kapitänin Katja Bader. 2018 ist es Täuffelen erstmals gelungen, den Hallen-Cup und den Meistertitel zu verteidigen. Auf dem zweiten Platz klassierte sich, wie bereits 2017, Bachs. Bronze holte sich Urtenen.

Volle Punktzahl
Im Gegensatz dazu war bei den Herren noch nichts entschieden. Pieterlen führte die Zwischenrangliste mit drei Punkten Vorsprung an, knapp dahinter folgten Bachs (22), Altnau-Kreuzlingen und Neuenkirch (je 21). Während Bachs und Altnau-Kreuzlingen ihr erstes Spiel verloren, startete Pieterlen mit einem Sieg in die Schlussrunde. Damit konnten die Berner nicht mehr eingeholt werden. Mit zwei weiteren Triumphen holten sie sich an der Schlussrunde sechs von sechs Punkten. Der vierte SM-Titel innerhalb von sechs Jahren ist Tatsache. «Schön hat es dieses Jahr wieder geklappt hat. Nächste Saison setzen wir uns klar den ETF-Sieg zum Ziel», erklärt Pieterlens Korbballverantwortlicher «Fäbu» Fux.

Zweite Chance
Die Gewinner/-innen und Zweitplatzierten aus der Nationalliga B dürfen in der nächsten Saison in der NL A spielen. Bei den Damen kann allerdings Urtenen nicht in die höchste Liga aufsteigen, weil dort bereits ein Team spielt. Wolfenschiessen rückt nach. Die NL-B-Mannschaften auf dem zweitletzten Rang erhalten dieses Jahr eine zweite Chance. Sie steigen nicht direkt ab, sondern können an der Aufstiegsrunde 1. Liga/NL B noch um den Ligaerhalt kämpfen.

Text und Fotos: Alexandra Herzog

Korbball-Resultate

Mehr zur SM Korbball NL A/B 2018 gibt es im GYMlive 5/2018 (Ersch.: 11. Okt. 2018) .

Icon RanglistenIcon ShopIcon RSS FeedIcon FacebookIcon YouTube

Top Events

Weitere Events
Swiss Cup Zürich

18. November 2018, Zürich

 

SM Aerobic

24./25. November 2018, Frauenfeld

 

SMV Jugend

1./2. Dezember 2018, Kreuzlingen

 

Eidgenössisches Turnfest

13.–23. Juni 2019, Aarau

 

16. Welt-Gymnaestrada

7.–13. Juli 2019, Dornbirn

 

Faustball WM der Männer

11. - 17. August 2019, Winterthur