Schweizerischer Turnverband - STV

Kunstturnen: Oliver Hegi ist Reck-Europameister und gewinnt Barren-Bronze

12.08.18 19:37

Zum Abschluss der Kunstturn-EM in Glasgow trumpfen die Schweizer Kunstturner am Sonntag, 12. August in den Gerätefinals gross auf. Allen voran Oliver Hegi. Der Aargauer wird Europameister am Reck und gewinnt Bronze am Barren.

Zweimal ist Oliver Hegi an der Kunstturn-EM in Glasgow am Sonntag, 12. August in einem Gerätefinal gestanden. Zweimal hat der Aargauer seine besten Leistungen abgerufen – und wie. Der 25-Jährige kann sich im Reckfinal zum neuen Europameister krönen, nachdem er nur wenige Minuten zuvor bereits Bronze am Barren gewonnen hat.
Der Aargauer rundet mit seinen beiden Medaillen die ausgezeichnete Leistung des Schweizer Teams in den Gerätefinals ab. Neben Hegi standen auch Henji Mboyo (Barren) und Taha Serhani (Reck) in einem Gerätefinal. Für Mboyo, der erstmals an einem Barrenfinal der Elite teilnahm, endete der Wettkampf mit einem guten 7. Rang (13.300). Mit Ausnahme einiger kleinen Unsicherheiten im ersten Teil der Übung, zeigt der Neuling eine solide Darbietung am Barren. Mboyo muss jedoch beim Abgang einen Sturz in Kauf nehmen.
Leichte Probleme hat auch Oliver Hegi bei seinem Abgang. Ein kleiner Ausfallschritt ist jedoch praktisch der einzige Makel in seiner Barrenübung. Wie man es von Hegi kennt, turnt er sehr elegant und aus einem Guss. Mit 14.633 Punkte sichert er sich so die Bronzemedaille am Barren.

Barren-Bronze beflügelt Hegi
Eine Medaille, die den Aargauer regelrecht beflügelte. Denn im Reckfinal muss Hegi gleich als erster Turner an die Stange und behält dabei eindrücklich die Nerven. Hegi fliegt regelrecht durch die Halle in Glasgow. Seine Traumübung wird mit einer Note von 14.700 belohnt. Nicht einmal der Niederländer Epke Zonderland vermag den Schweizer zu gefährden. Hegi, der an der vergangenen EM hinter Teamkollege Pablo Brägger Silber gewann, sorgt in Glasgow dafür, dass der EM-Titel am Reck weiterhin in der Schweiz bleibt. Hinter Hegi zeigt der zweite Schweizer Taha Serhani eine ähnlich starke Reck-Vorführung. Serhanis Übung wird mit einer Note von 14.033 belohnt. Bitter für ihn: Serhani erhält gleich viel Punkte wie der drittplatzierte Ungar. Weil Serhanis E-Wert jedoch tiefer ist, muss er sich mit dem undankbaren vierten Schlussrang begnügen. Die Schweizer Kunstturner überzeugen aber auch in Glasgow mit einer starken Vorstellung.

Text: Thomas Ditzler

 EM Kunstturnen, Männer Elite, Gerätefinals, Glasgow (SCO) (120 kB)

Icon RanglistenIcon ShopIcon RSS FeedIcon FacebookIcon YouTube

Top Events

Weitere Events
Eidgenössisches Turnfest

13.–23. Juni 2019, Aarau

 

16. Welt-Gymnaestrada

7.–13. Juli 2019, Dornbirn

 

Faustball WM der Männer

11. - 17. August 2019, Winterthur

 

SM Aerobic

26./27. Oktober 2019, Zuchwil

 

Swiss Cup Zürich

3. November 2019, Zürich

 

SMV Jugend

30. November - 1. Dezember 2019, Bellinzona