Schweizerischer Turnverband - STV

Faustball: Heim-EM für die U21-Männer in Jona

31.07.18 12:53

Am Freitag, 3. August 2018 beginnt in Jona die U21-Europameisterschaft (EM) im Faustball der Männer. Im Rahmen des internationalen «Obersee Masters» haben die Schweizer an der Heim-EM Grosses vor.

«Laufwege und Abstimmung passen.»

Vor einem Jahr haben die Schweizer U21-Männer an der EM in Calw (GER) den dritten Rang belegt. Diesmal soll es mehr werden. In Jona, vor heimischem Publikum, wollen sie den Finaleinzug schaffen. «Wenn wir dann im Final stehen, wollen wir diesen auch gewinnen», so Nationaltrainer Yannick Signer.

Dass dies schwer werden wird, ist man sich im Schweizer Lager bewusst. Die Gegner aus Österreich und Deutschland gehören zur absoluten Faustball-Elite. «Im Vergleich mit Österreich und Deutschland haben wir nicht die gleiche Spielerbreite. Die Athleten, die auf dem Platz stehen, sind aber die besten, die wir haben. Ihnen traue ich Siege gegen Deutschland und Österreich absolut zu», urteilt Signer.

Auftakt gegen Österreich
Die Schweizer Mannschaft, die ein Teamweekend absolviert hat und in diesem Rahmen ein Vorbereitungsturnier bestritt, trifft zur optimalen EM-Einstimmung am Donnerstag in Jona ein. Eröffnet wird die EM am Freitag (12 Uhr) mit dem Spiel gegen Österreich. «Österreich ist im Angriff sehr stark. Wenn wir es schaffen, ihre Offensive in den Griff zu bekommen, haben wir gute Chancen, das Auftaktspiel zu gewinnen», so der Nationaltrainer. Im zweiten Gruppenspiel wartet Deutschland. Signer: «Deutschland ist eine Turniermannschaft. Aktuell sind sie die mit Abstand stärkste Nation auf dem Faustballplatz.»

Kompakter und selbstsicherer
Der Vorrundensieger steht direkt im Final, die anderen Teams ermitteln in einem zusätzlichen Spiel den zweiten Finalisten. «Das Programm ist mit allenfalls drei Partien an einem Tag intensiv. Das ist aber für alle Teams gleich», blickt Signer voraus. «Die Vorbereitung war gut. Im Vergleich zu den letzten Jahren sind wir kompakter und treten selbstsicherer auf. Die Spieler kennen sich mittlerweile gut. Laufwege und Abstimmung passen viel besser», gibt sich Signer zuversichtlich.

Spielplan: U21-Europameisterschaften in Jona. Männer, Vorrunde, Freitag, 3. August/12 Uhr: Schweiz‒Österreich, 13.30 Uhr: Verlierer Spiel 1‒Deutschland, 15 Uhr: Deutschland‒Sieger Spiel 1. – Der Gruppensieger qualifiziert sich direkt für das Endspiel. Der Zweite und der Dritte machen im Qualifikationsspiel (16:45 Uhr) den zweiten Finalisten unter sich aus.

PD/Swiss Faustball/adabt: fri.

Mehr Infos: www.swiss-faustball.ch.

Icon RanglistenIcon ShopIcon RSS FeedIcon FacebookIcon YouTube