Schweizerischer Turnverband - STV

Kunstturnen: Lynn Genhart fällt für die EM aus

26.07.18 14:48

Die Kunstturnerin Lynn Genhart muss auf die kommenden Europameisterschaften in Glasgow verzichten. Die Zürcherin zog sich bei einem Trainingssturz am Schwebebalken eine Brustwirbelkörperfraktur zu und muss vier bis sechs Wochen pausieren. Die Tessinerin Thea Brogli wird Genhart im EM-Kader ersetzen.

Lynn Genhart, TV Opfikon-Glattbrugg

Thea Brogli, SFG Giubiasco

Lynn Genhart erlitt am Dienstag, den 24. Juli 2018, beim Schwebebalken-Training eine Brustwirbelkörperfraktur. Genhart war beim Abgang, dem Doppelsalto rückwärts, auf dem Balken ausgerutscht und gestürzt. Die Turnerin des TV Opfikon-Glattbrugg wird mindestens vier bis sechs Wochen pausieren müssen. Somit fällt die 16-Jährige für die Europameisterschaften vom 2.-12. August 2018 in Glasgow aus. Bezüglich einer möglichen Teilnahme an den Weltmeisterschaften im Oktober in Doha kann zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Aussage gemacht werden. 
Die Teilnahme an den Europameisterschaften in Glasgow wäre für Lynn Genhart die zweite an internationalen Titelkämpfen bei der Elite gewesen. Bei der EM 2017 in Cluj-Napoca (ROU) turnte Genhart auf den 15. Rang im Mehrkampf. Auf Junioren-Stufe hatte Genhart bei der Heim-EM 2016 in Bern Silber im Mehrkampf gewonnen und mit dem Team den sechsten Rang erreicht.

Anstelle von Genhart wird Thea Brogli (SFG Giubiasco) das Schweizer EM-Team ergänzen. Die Tessinerin wird in Glasgow ihre dritte EM bei der Elite bestreiten. Brogli war Mitglied des Schweizer Frauenteams, das an der EM 2016 in Bern den vierten Rang erreicht hatte.

Text: Thomas Greutmann
Bild: STV/Stephan Bögli

Icon RanglistenIcon ShopIcon RSS FeedIcon FacebookIcon YouTube