Schweizerischer Turnverband - STV

Trampolin: Kein Halbfinal für die Schweizer Turner

09.11.17 21:21

Die beiden Schweizer Turner Sébastien Lachavanne und Simon Progin verpassten als 53. und 79. im Einzelwettkampf vom Donnerstag, 9. November 2017 an den Weltmeisterschaften Trampolin in Sofia (BUL) die Qualifikation für den Halbfinal der besten 24.

Lachavanne und Progin waren gut in den ersten Wettkampftag der WM Trampolin in Sofia (BUL) gestartet. Beide konnten ihre Pflichtübung sauber durch turnen und ihr Potential abrufen: 50,775 Punkte für Progin, 50,005 für Lachavanne. Seine Kür startete Lachavanne etwas wacklig, weshalb er nochmal neu ansetzte. Dies hatte einen Strafabzug von vier Zehnteln zur Folge. Nachher turnte der erst 17-jährige Schweizer seine Übung gut durch. Da er währenddessen aber einen Sprung wiederholte, erhielt er nicht den geplanten Schwierigkeitswert. Am Ende reichte es dem jungen Turner an seiner ersten WM mit 103,690 Punkten auf den 53. Rang. «Als jüngster Teilnehmer dieser WM hat sich Sébastien gut geschlagen. Vor allem seine Pflichtübung war sehr gut», bilanzierte Cheftrainer Sérgio Lucas am Ende des Qualifikationswettkampfes.

Simon Progin landete nach dem vierten Sprung seiner Kürübung auf der Umrandung und musste abbrechen. Für ihn resulitierte mit einem Total von 68,820 Punkten Rang 79 .

«Die Beiden haben in den letzten Tagen sehr gut trainiert. Schade, dass sie im Wettkampf ihre Übungen nicht mehr in der gleichhohen Qualität zeigen konnten. Da hat sicherlich auch die Nervosität eine Rolle gespielt», so STV-Spitzensportchef Felix Stingelin.

Text: Alexandra Herzog

Icon RanglistenIcon ShopIcon RSS FeedIcon FacebookIcon YouTube

Top Events

Weitere Events
Swiss Cup Zürich

5. November 2017, Zürich

 

SM Aerobic

25./26. November 2017, Villars-sur-Ollon

 

SMV Jugend

2./3. Dezember, Willisau

 

Gymotion

24. Februar 2018, Zürich

 

Eidgenössisches Turnfest

13.-23. Juni 2019, Aarau

 

STV-Gymnaestrada

7. - 13. Juli 2019, Dornbirn