Schweizerischer Turnverband - STV

Kunstturnen: Die Siegesserie der Tessinerinnen hält an

17.09.17 19:58

Die Tessiner Kunstturnerinnen gewinnen zum fünften Mal in Folge den Titel in der Nationalliga A an den Schweizer Meisterschaften Kunstturnen Mannschaften. Das Team Ticino 1 rund um Ilaria Käslin, Thea Brogli, Nina Ferrazzini, Gaia Nesurini und Alessia Pagnamenta siegt am Sonntag in Bülach vor dem Team Aargau 1 und dem Team Bern 1.

Seit 2013 gibt es an den Kunstturnerinnen aus dem Tessin an den Schweizer Meisterschaften Kunstturnen Mannschaften in der Nationalliga A kein Vorbeikommen. Daran änderte sich auch in diesem Jahr nichts. Die Equipe Ticino 1 mit Ilaria Käslin, Thea Brogli, Nina Ferrazini, Gaia Nesurini und Alessia Pagnamenta feierteam Sonntag, 17. September 2017 in der Sporthalle Hirslen in Bülach den fünften Meistertitel in Serie. Mit einer Gesamtnote von 151,750 Punkten distanzieren sie die Konkurrenz um 4,100 Zähler und mehr. Abgesehen vom Sprung, waren die Tessinerinnen ihren Gegnerinnen an allen weiteren drei Geräten von insgesamt vier Geräten jeweils überlegen. Besonders hervorheben konnte sich bei den Seriensiegerinnen Ilaria Käslin. Das Mitglied des Schweizer Kunstturn-Nationalkader turnte mit einem Total von 52,900 Punkten die beste Endnote aller Teilnehmerinnen. Sowohl am Sprung (13,700), am Schwebebalken (13,350) sowie am Boden (13.000) turnte die 20-Jährige als Einzige dreimal über 13,000 Punkten. Mit Thea Brogli sorgte eine weitere Tessiner Kader-Athletin für eine persönliche Endnote über 50,000 (50,300). Einzig die Bernerin Fabienne Studer (52,550) und die Aargauerin Leonie Meier (50,650), die ebenfalls alle vier Geräte turnten, konnten mit dem Tessiner Duo mithalten. Dennoch mussten sich die Aargauerinnen wie bereits im Vorjahr im Kampf um den Meistertitel geschlagen geben. Die Note von 147,650 reichte dem Team Aargau 1 letztlich für die Silbermedaille. Bronze ging an das Team Bern 1 (139,850). Als Tabellenletzte den Gang in die Nationalliga B antreten muss derweil das Team Genève.

In der Nationalliga B verpasst das Team St.Gallen 1 rund um Giulia Steingruber den Wiederaufstieg in die höchste Klasse. Die St.Gallerinnen, die vor einem Jahr aus der NLA abgestiegen sind (damals ohne Steingruber), müssen sich mit ihrer Endnote von 139,100 Punkten knapp dem Team Thurgau 1 geschlagen geben. Dies, obwohl Steingruber an allen vier Geräten jeweils die Bestnote aller Teilnehmerinnen im NLB-Feld turnte. Das Punktetotal von 140,200 genügte dem Team Thurgau zum Sieg in der NLB. Mit diesem Sieg stehen die Thurgauerinnen zudem auch als Aufsteigerinnen in die Nationalliga A fest.

Bericht: Thomas Ditzler

 SMM Kutu F, Bülach (852 kB)

Icon RanglistenIcon ShopIcon RSS FeedIcon FacebookIcon YouTube

Top Events

Weitere Events
Swiss Cup Zürich

5. November 2017, Zürich

 

SM Aerobic

25. - 26. November 2017, Villars-sur-Ollon

 

SMV Jugend

2./3. Dezember, Willisau

 

Gymotion

24. Februar 2018, Zürich

 

Eidgenössisches Turnfest

13.-23. Juni 2019, Aarau

 

STV-Gymnaestrada

7. - 13. Juli 2019, Dornbirn