Schweizerischer Turnverband - STV

Kunstturnen: Giulia als Vorbild – Livia Schmid

16.06.15 12:05

Das P5-Mehrkampf-Podest, v. l.: Thea Brogli
(2.), Livia Schmid (1., Schweizer Meisterin)
und Leonie Meier (3.).

Der SM-Höhepunkt an den Schweizer Meisterschaften Kunstturnen Juniorinnen vom Samstag/Sonntag, 13./14. Juni 2015 startete am Samstagabend spät – um 20 Uhr: der P5-Wettkampf um den SM-Titel in der höchsten Nachwuchsklasse. 16 Turnerinnen standen auf der P5-Startliste, 15 beendeten den Wettkampf. «Es ist nicht einfach, im Vorfeld eine Favoritin zu nennen. Es ist schnell etwas passiert: ein Sturz, ein Standfehler und so weiter», äusserte sich Renato Gojkovic (Cheftrainer der Aargauer Kunstturnerinnen).

Balken und Boden
Mit Leonie Meier (2014/2.) und Livia Schmid (2014/17., Verletzung) brachte Gojkovic zwei starke Turnerinnen aus dem Aargau mit, denen der P5-Sieg zuzutrauen war. Der Wettkampf lieferte dann die Bestätigung dieser Vermutung. Keine der 15 klassierten Juniorinnen turnte sich ohne Fehler durch den Wettbewerb. Übertreten, Stürze, Standfehler und so weiter gehörten dazu. Relativ früh kristallisierte sich heraus, dass der Titel 2015 an eine Athletin aus dem Trio Leonie Meier (TV Lenzburg), Thea Brogli (CRPti-Giubiasco, Tageshöchstnote 14,300/Sprung) oder Livia Schmid (Kutu Stein-Fricktal) gehen würde. Weil sich Brogli am Boden «nur» 12,500 Zähler gutschreiben konnte und Schmid am Balken und Boden deutlich besser abschnitt als die Tessinerin, reichte es der Aargauerin nach dem Vierkampf und einem Total von 53,000 Punkten zum SM-Titel 2015.

Die Bestätigung 24 Stunden später
In den Gerätefinals, 24 Stunden später, lieferte Schmid in Utzenstorf mit zweimal Gold (Sprung, Boden) und einmal Silber (Balken) die Bestätigung ihrer guten Form. Damit avancierte die 14 Jahre alte Juniorin zur erfolgreichsten SM-Turnerin. «Es ist schön, dass ich nach meiner Ellbogenverletzung, sechs Monate konnte ich nicht trainieren, hier so erfolgreich abschneiden konnte. Den Mehrkampf wollte ich ohne Sturz absolvieren und im Sprungfinal aufs Podest. Wenn ich vorausschaue, träume ich von einem EM-Einsatz 2016 in Bern», so die Dreifach-Goldträgerin Schmid in ihrem SM-Fazit, die Giulia Steingruber als ihr Vorbild nennt.

«Ich bin mit den SM-Leistungen unserer Turnerinnen natürlich auch zufrieden, Livia konnte sich bestätigen», meinte Renato Gojkovic, der sich über die AG-Erfolge freute. Auch zufrieden zeigte sich OK-Präsident Werner Bill vom Gym Center Emme: «Organisatorisch verlief alles reibungslos. 2017 findet diese SM wieder hier statt und bereits 2016 organisieren wir die SM im Mannschaftsturnen der Geräteturnerinnen.» – Utzenstorf, das SM-Dorf.

Weitere Siegerinnen
Die Schweizer P5-Meisterin Livia Schmid war die grosse SM-Dominatorin, es gab aber noch ganz viele andere und kleinere Turnerinnen, die ausgezeichnet wurden. – P4: 1. Nadina Spiess (RLZ ZH/TV Rüti) 57,500 Punkte. – Mannschaft: 1. Tessin (Alice Cremona, Jennifer Borriello, Nina Ferrazini) 11,450. – P4 Amateur: 1. Céline Sidler (Kutu Küssnacht) 47,500. – Mannschaft: 1. Bern (Naomi Ingold, Anina Enzler, Elea Mosimann) 94,150. – P3: 1. Alessia Gresser (RLZ ZH/TV Rüti) 55,525. – Mannschaft: 1. Tessin (Giulia Rizzi, Lena Bickel, Amanda Ardemagni) 109,000. – P2: 1. Martina Eisenegger (RLZ ZH/TV Rüti) 55,750. – Mannschaft: 1. Zürich (Eisenegger, Chiara Altorfer, Anna Jill Sonderegger) 111,300. – P1: Elena Gobbo (Chiasso) 55,250. – Mannschaft: 1. Tessin (Gobbo, Giorgia Gusmini, Valentina Shkodra) 110,650.

Text/Foto: Peter Friedli

 SM Kunstturnen Juniorinnen, Utzenstorf (685 kB)

Icon RanglistenIcon ShopIcon RSS FeedIcon FacebookIcon YouTube

Top Events

Weitere Events
SM Vereinsturnen

8./9. September 2018, Burgdorf

 

SM Kunstturnen

22./23. September 2018, Frauenfeld

 

Swiss Cup Zürich

18. November 2018, Zürich

 

SM Aerobic

24./25. November 2018, Frauenfeld

 

SMV Jugend

1./2. Dezember 2018, Kreuzlingen

 

Eidgenössisches Turnfest

13.–23. Juni 2019, Aarau

 

16. Welt-Gymnaestrada

7.–13. Juli 2019, Dornbirn

 

Faustball WM der Männer

11. - 17. August 2019, Winterthur