Schweizerischer Turnverband - STV

Gemeinsam gegen Gewalt und sexuelle Übergriffe im Turnverein

Bei uns sollen alle sicher sein
Gemäss Schweizerischem Strafgesetzbuch (Fünfter Titel: Strafbare Handlungen gegen die sexuelle Integrität; Artikel 187-200) werden sexuelle Ausbeutung und sexuelle Grenzverletzungen im Schweizerischen Turnverband (STV) als zentralen Angriff auf die Persönlichkeit der Betroffenen betrachtet. Der STV verurteilt jegliches Verhalten, das die sexuelle Integrität der Mitglieder beeinträchtigen könnte. Wir schaffen Klarheit, was in Ordnung ist und was nicht und wir unterstützen unsere Vereine so, dass grenzverletzendes Verhalten geahndet wird oder – besser – gar nicht vorkommt. Bei uns sollen Kinder, Jugendliche und Erwachsene sicher sein.


«Wegschauen? Hinschauen»
Wegsehen ist einfacher – aber verhängnisvoller. Der STV unterstützt seine Vereine beim genauen Hinsehen. Um sich präventiv einzusetzen ist es wichtig, selber aktiv zu sein. Als Mitglied von Swiss Olympic und in Zusammenarbeit mit dem BASPO wird der STV in der Prävention und Behandlung von Fragen im Bereich der sexuellen Ausbeutung im Sportverein unterstützt.

Sachdienliche Unterlagen / Ausbildungsmöglichkeiten zum Thema

Selbstverständlich bietet der STV seinen Mitgliedern eine eigene Kontaktstelle zur Unterstützung bei Anfragen zur sexuellen Ausbeutung im Sportverein an (Tel. direkt: 062 837 82 43).

Selbstverständlich bietet der STV seinen Mitgliedern eine eigene Kontaktstelle zur Unterstützung bei Anfragen zur sexuellen Ausbeutung im Sportverein an (Tel. direkt: 062 837 82 43).


«Sag Stopp! Rede darüber!»
Vereine können durch die Bezeichnung von ein bis zwei Ansprechpersonen zur Sensibilisierung im eigenen Verein beitragen. Die Ansprechpersonen, idealerweise eine Frau und ein Mann, sind für die Unstimmigkeiten innerhalb des Vereins zuständig. Grundvoraussetzung für diese Aufgabe sind Integrität und Verschwiegenheit. Zudem sollte die Bereitschaft zur Ausbildung vorhanden sein.

Bist du interessiert, einen solchen Kurs zu absolvieren und als Ansprechperson für deinen Verein zuständig zu sein? Dann melde dich bei: Schweizerischer Turnverband, Gesundheit, Postfach, 5001 Aarau, Tel. 062 837 82 43, E-Mail: ausbildung@stv-fsg.ch

Selbstverpflichtung und Richtlinien

Besonders in Jugendlagern braucht es bestimmte Verhaltensweisen, um heikle Situationen zu vermeiden. Der STV hat dazu für Lagerleiterinnen und -leiter ein Selbstverpflichtungsübereinkommen mit den wichtigsten zu beachtenden Punkten erstellt:

«Selbstverpflichtung Lagerleiter/-innen» (Dieses Dokument kann auch für Lager des eigenen Vereins benutzt werden.)

Ausserdem werden in Jugendlagern oft Fotos geschossen, was grundsätzlich eine schöne Sache ist. Bei Fotos von Kindern gilt es erst recht gewisse Richtlinien einzuhalten:

«Richtlinien Fotografieren in Jugendlagern»

Bei weiteren Fragen wendet ihr euch an Nicole Keller, nicole.keller@stv-fsg.ch, 062 837 82 12

Icon RanglistenIcon ShopIcon RSS FeedIcon FacebookIcon YouTube

Top Events

Weitere Events
Swiss Cup Zürich

5. November 2017, Zürich

 

SM Aerobic

25./26. November 2017, Villars-sur-Ollon

 

SMV Jugend

2./3. Dezember, Willisau

 

Gymotion

24. Februar 2018, Zürich

 

Eidgenössisches Turnfest

13.-23. Juni 2019, Aarau

 

STV-Gymnaestrada

7. - 13. Juli 2019, Dornbirn